Wohnungsbau 2014 ff

  • Fassaden- und Dachschindeln

    Fassaden- und Dachschindeln

    Es ist schon einige Zeit her… beim (Feuer)Holz machen…Mein Vater hatte bei einer Holzauktion einige Festmeter Eiche ergattert, die eigentlich als Feuerholz gedacht waren. Einen Großenteil haben wir auch verheizt, aber dieses Holz war mir persönlich zu Schade um es einfach nur in den Ofen zu werfen. Wie man sieht handelte es sich um unglaublich…


  • Gaube im Satteldach – Alternative zum Dachfenster

    Gaube im Satteldach – Alternative zum Dachfenster

    Gaube, nicht Gaupe… Aber Wikipedia führt einen immer zu Dachgaube. Dieser Artikel ist überschaubar und doch sehr informativ. In meinem Fall verwende ich zwei verschiedene Arten von Gauben für meinen Dachausbau: zwei Giebelgauben und auf der Rückseite des Hauses eine Schleppgaube. Die Giebelgauben passen sehr gut zu dem bestehenden Satteldach und werden dem in Sachen…


  • Erste Schicht der Außenwand

    Erste Schicht der Außenwand

    Ich glaube, man erkennt die erste Schicht meines Daches bzw. meiner Außenwände mal hier und da auf dem einen oder anderen Bild schon, aber ich möchte darauf mal kurz genauer eingehen. Ich habe hier ein ganz normales Dach: vertikale Sparren, auf denen in einem bestimmten Abstand horizontal Dachlatten genagelt sind, auf denen die Dachziegel aufliegen…


  • Dachterrasse – Dach auf, Terrasse drauf.

    Dachterrasse – Dach auf, Terrasse drauf.

    Ich muss gleich vorab sagen, dass ich mit dieser Konstruktion ein wenig den Bock geschossen habe… im Nachhinein ist man ja immer schlauer. Die Grundkonstruktion ist ganz gut, aber der Dachaufbau wäre auch einfacher und besser gegangen; aber jetzt steht das Ding auch schon… Die Konstruktion Ich hatte hier nur ein einfaches Satteldach. Die Dachterrasse…


  • Dachsparren verstärken – Vom Sparren zum Stegträger

    Dachsparren verstärken – Vom Sparren zum Stegträger

    Einen ungefähren Plan habe ich, jetzt folgt die Umsetzung. Frässchiene für die alten Sparren Die alten Sparren wurden damals nicht so genau wie die heutigen gearbeitet. Es sind viel mehr Baumstämme, von denen man etwas abgeschlagen hat damit man vier flache Seiten hat. Die Oberflächen sind alles andere als glatt, es gibt keine Kanten, die…